Ich dreh mich nochmal um

Auf einer Verwirrtheitsskala von 1 bis 10 würde ich mir im Moment eine 8 geben. Das bedeutet so viel wie: ich schaffe es noch, mich morgens vollständig anzukleiden und das Haus einigermaßen pünktlich zu verlassen. Ich komme auch noch jeden Tag an meinem Arbeitsplatz an und bekomme sogar meinen Rechner gestartet, aber ab da hört es dann auch schon irgendwann ziemlich abrupt auf.

Ich sitze dann da und beginne Tage zu verwechseln. Neulich dachte ich einen ganzen Donnerstag lang es wäre Freitag, hab allen immer brav ein schönes Wochenende gewünscht und bin dann aus meinen Li-La-Wolken gefallen, als ich zum Feierabend meinen Irrtum bemerkte. Seitdem wird mir auf der Arbeit dienstags gesagt es sei ja zum Glück schon Mittwoch und Gott sei dank ist morgen dann ja wieder Freitag. Die Woche rennt einfach nur so dahin.

Warte ich lach kurz… HA HA!

Was ist da auf dem Autodach los?

Vorgestern, da habe ich meine Kaffeetasse auf meinem Autodach abgestellt und bin losgefahren. Nur ein paar Meter, da ist es mir aufgefallen und ich habe sehr sanft und behutsam gebremst und es tatsächlich geschafft, die Tasse auf dem Dach auszubalancieren. Nachdem ich dann ausgestiegen bin, um sie vom Dach zu holen, rollte mein Auto plötzlich nach hinten.

Kennt ihr diese Videos, wo die Leute aus dem Auto steigen, irgendeine Rapper Musik läuft, das Auto weiter rollt und die Typen nebenher tanzen?

Also so könnt ihr Euch mich in etwa vorstellen. Nur das ich nicht getanzt habe und keine Musik lief. Stattdessen hatte ich drei Kinder im Auto, die mich nur mit großen Augen anstarrten. Ich bin mir nicht sicher, aber es sah fast so aus, als hätte meine Tochter spontan so ein http://tiktok.com Video kreiert.

Ich habe ihnen im Nachgang dann das mit der Handbremse erklärt, vorsichtshalber fürs nächste Mal. Ich bin dann nämlich mit samt meiner vollen Tasse ins Auto gehechtet und habe den Hebel mit voller Kraft bis zum Anschlag hochgezogen, was zum Glück eine direkte Bremsreaktion hervorrief.

Der Schlüssel passt ins Schloss

Und als wäre das Ganze nicht schon verrückt genug, habe ich gestern, während ich einkaufen war, ganz einfach meinen Autoschlüssel im Schloss stecken lassen. Zunächst dachte ich noch er wäre abhanden gekommen, aber weit gefehlt, steckte er einfach nur im Zündschloss und wartete auf meine Rückkehr. Eigentlich habe ich auch nur Vorzüge daran entdeckt, ihn stecken zu lassen. Kein Herausfummeln des Schlüssels. Kein umständliches Türöffnen mit der “keiner einzigen freien Hand”- Akrobatik. Keine weitere Schlüsselverlustigkeit. Eigentlich fällt mir gar kein Grund ein, der gegen diese Vorgehensweise spricht.

Gibt es Grund zur Sorge?

Aber jetzt mal Scherz beiseite. Was stimmt denn nicht mit mir? Muß ich mir etwa ernsthaft Sorgen machen? Der kleine Gremlin der mein T-shirt ziert schaut mich auch nur mit fragendem Blick an und weiß keine Antwort. Manchmal denke ich mein Arbeitsspeicher ist einfach viel zu klein für mein Betriebssystem.

Während ich zig Informationen gleichzeitig verarbeite, kommt es vermutlich zu so einer Art Überlauf oder so. Da schwappt dann das ein oder andere einfach mal über den Rand. Ich sollte also im besten Fall irgendwie in der Lage sein, parallel geschaltete Informationen in eine Art Reihenfolge zu bringen, so ne Art Checkliste oder so, die ich nach und nach abarbeite. Vielleicht sollte ich damit anfangen, indem ich mir einen Wochentagkalender anschaffe. Ich könnte auch vielleicht etwas zeitiger aufstehen und meinen Kaffee trinken, bevor ich das Haus verlasse.

Ja Ja es gibt so viele Verbesserungsvorschläge und gute Vorsätze. „Hätte hätte Fahrradkette“ fällt mir dazu in erster Linie ein. Denn Gewohnheiten lassen sich nicht so einfach umwandeln. Ich denke ich werde mit meiner Verwirrtheit Frieden schließen müssen, möchte ich weiterhin am Rande des Möglichen leben. Und solange niemand zu Schaden kommt und ich für die ein oder andere Erheiterung sorgen kann, so ist da wohl auch nichts dran auszusetzen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere die E-Mail Benachrichtigung bei neuen Beiträgen.